Freitag, 5. April 2013

Vegane Blaubeer-Himbeer-Muffins! Nom Nom Nom!

Als ich dieses Rezept gebacken habe, habe ich fast geweint, so lecker sind sie.


All you need:
- Ein Kaffeebecher (ohne Kaffee drin ;)) zum abmessen oder ein amerikanisches Cup-Maß
- 2 Cup Weißmehl
- 1 Cup Sojamilch
- 3/4 Cup Zucker
- 1/3 Cup Öl (Sonnenblumen oder Raps)
- 1/2 Teelöffel Natron
- 3/4 Teelöffel Backpulver
- 1/2 Teelöffel Salz
- 1 EL Essig
- Mindestens 200 Gramm tiefgefrorene Beeren (Blaubeer/Himbeer oder was immer du magst)

So geht's!

Ofen auf 175 Grad vorheizen, Muffinförmchen in die Muffinform stellen.
In einer Schüssel Mehl, Salz, Natron, Backpulver mischen.
In einer anderen Schüssel Öl und Zucker gut vermischen (der Zucker wird sich nicht 100% auflösen, das ist okay). Milch und Essig dazugeben und nochmals rühren.
Dann mit den trockenen Zutaten zusammengeben und rühren (am Besten nur mit einer Gabel!)

Die Förmchen mit etwa 1cm Teig füllen, dann die noch gefrorenen Beeren (je nach Geschmack) hineingeben, dann Teig drauf bis das Förmchen etwa 2/3 gefüllt ist. Darauf zur Deko dann noch ein paar Beeren.

Das ganze dann etwa 22-25 Minuten backen.
Mit Buttercreme-Frosting sicher noch besser; aber auch schon so super lecker und saftig!

Kommentare:

  1. "Als ich dieses Rezept gebacken habe, habe ich fast geweint, so lecker sind sie." Herzallerliebst :>
    Die muss ich auch bald mal backen! Mjam!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Freund sagt auch immer, dass ich eine etwas zu emotionale Bindung zum Essen habe.
      Solange "Tränen" nicht als notwendige Zutat aufgeführt wird, ist wohl noch alles in Ordnung! ;)

      Löschen
    2. Ah, ich sehe gerade, dass die Mengenangabe für die "Milch" fehlt, oder? :>

      Löschen
    3. Ups! Ja! :D Wird geändert.

      Löschen
  2. Gerade in den Ofen geschoben! :) Und -himmel- der Teig war schon köstlich. :D

    AntwortenLöschen
  3. Wow, superlecker, mit Abstand eins der besten Rezepte, die ich je ausprobiert habe :) Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Oh das klingt super für das morgige Kaffeekränzchen mit Omnis:)!

    AntwortenLöschen
  5. Auch von mir ein großes Dankeschön für dieses super-leckere Rezept.
    Ich kann nur bestätigen, dass allein der Teig wirklich lecker war.

    Ich habe dann noch je 3 Himbeerchen in pro Muffin dazugetan. Ein Gedicht <3

    AntwortenLöschen
  6. Für wie viele Muffins reicht dieses Rezept? Klingt mega lecker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Larissa!
      Ca. 12 würde ich sagen :-)

      Löschen
    2. Danke für die schnelle Antwort! Werde ich morgen gleich ausprobieren :)

      Löschen
  7. Schon mittlerweile mehrmals gebacken und sie waren immer ein Traum! Danke für dieses super einfache und unglaublich leckere Rezept :)

    AntwortenLöschen

Seiten

Follower