Freitag, 7. September 2012

Ultimate Chocolate-Battle-Cupcakes!

Erstmal vielen Dank für alle besorgten E-Mails, Nachrichten, Kommentare, die gefragt haben ob ich denn noch blogge. Die Antwort ist: Ja.
Ich habe gerade sowohl in der Uni als auch als Barkeeper reingehauen, dazu mich neu verliebt - das kennt ihr doch, oder? ;-) Dennoch habe ich euch natürlich nicht vergessen und möchte euch ein neues Cupcakerezept vorstellen, dass ich mal total untertrieben als "Battle of the Chocolates" beschreiben will.
Haut rein! <3

Vollkorn-Schokocupcakes mit weissem Schokofrosting

Nom Nom Nom...
All you need:
- 1 1/4 Cup Vollkornmehl
- 1 Cup Pflanzenmilch
- 1/3 Cup Pflanzenöl (zB Sonnenblumen)
- 1/3 Cup Zucker (ich hab Vollrohrzucker genommen)
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1/2 Teelöffel Natron
- 1 Teelöffel Backpulver
- Kakaopulver nach Gefühl (ich mache immer etwas mehr Schokoladenpulver rein, nehme dann aber auch mehr Pflanzenmilch! Wichtig ist, dass der Teig dickflüssig ist)
-Wer mag... etwas NoEgg oder aufgequollene Leinsamen. Geht aber auch ohne.

Für das Frosting:
- 1 Packung Soyatoo CocosWhip (Hulala geht sicher auch wunderbar!)
- 1 Tafel vegane weisse Schokolade (ich nehme SweetWilliam)
- 1 Päckchen Sahnesteif

All you have to do:
Den Ofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. Für den Teig erst alle trockenen, dann alle anderen Zutaten zusammenmischen und am Schluss mit Kakaopulver und Pflanzenmilch in die perfekte Konsistenz bringen. Muffinförmchen zu 2/3 befüllen und das Ganze ca. 20min backen.

Während das ganze Zeug im Ofen ist, die Sahne mit Sahnesteif aufschlagen. Die weisse Schoki langsam zum schmelzen bringen (im Wasserbad oder ich stelle sie immer in einer Tasse kurz mit in den Ofen, das erfordert aber Fingerspitzengefühl) und zur Sahne hinzugeben und nochmals aufschlagen. Falls ihr dem Frosting eine weitere Geschmacksnote hinzufügen wollt ist jetzt der Zeitpunkt (ein Schuss Erdbeersirup oder sowas).
Nicht frustriert sein, das Frosting wird superflüssig sein!
Frosting in ein Schüsselchen füllen und in den Kühlschrank stellen. Cupcakes gut auskühlen lassen.

Ich persönlich mache das immer einen Tag vor dem servieren und stelle sowohl Cupcakes als auch Frosting in den Kühlschrank. Am nächsten Tag (oder ein paar Stunden später) in eine Tülle oder Garnierspritze füllen und verzieren. :-)


So, und nun tratscht mal ein bisschen... wie ist es euch ergangen? :-)
Ich habe euch schwer vermisst!

Kommentare:

  1. Hast du eine Tabelle wo steht wie viel gramm ein cup sind? Ich finde im internet nur hunderte verschiedene, darum hab ich keine ahnung wie viel das ist. Ich weiß , es muss nur das verhältnis stimmen aber trotzdem.. D:

    hab deine rezepte voll vermisst btw! Dein Blog is mein favourite unter allen veganen blogs =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach... vielen Dank <3

      Ich hab jetzt eine Tabelle hinzugefügt, ich hoffe das hilft weiter!

      Löschen
  2. Ohhh, ein Vollkorn-Rezept! <3 Super - hatte sowieso vor, vollwertiger zu backen. Danke :)

    Freu mich, dass du wieder dabei bist :D Hatte auch nicht die Hoffnung aufgegeben, wieder einen tollen Beitrag von dir lesen zu dürfen :D
    Und die neue Liebe ist eine akzeptable Ausrede, hehe ;)

    Viele liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, vollwertiger backen.
      Damit tue ich dann immer so, als wäre es gesund (und ich darf doppelte Portionen essen...) ;-)

      Ja, ich dachte auch, dass ihr mir eine neue Liebe verzeihen würdet :)

      Löschen
  3. Schön, wieder was von dir zu lesen!
    Die Cupcakes sehen total lecker aus, da hätte ich jetzt sehr gerne einen zum Kaffee! :)

    Liebe Grüße, Isabel

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Vor kurzem haben wir die Website Rezeptefinden.de eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von Rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Das Konzept von Rezeptefinden.de existiert bereits in Schweden, Dänemark, Norwegen und den Vereinigten Staaten in der jeweiligen Sprache. Dank uns greifen täglich Tausende von Interessenten auf die verschiedenen Blogs zu. Einige davon erreichen sogar wöchentliche Zahlen von über 20 000 Besuchern.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ann-Sofi
    http://www.rezeptefinden.de/

    AntwortenLöschen
  5. schön, dass du dich hier blicken lässt! :)
    lustigerweise bin ich am samstag zum backen verabredet und nun weiß ich auch, was wir backen werden ;)
    danke für inspiration, mal wieder!

    AntwortenLöschen
  6. ohhhhh, wie superlecker die aussehen ^_^ ♥

    AntwortenLöschen

Seiten

Follower