Montag, 9. April 2012

Es lebe das Leben! :-)

Hallo meine Lieben!

Da ich in letzter Zeit relativ wenig gebloggt habe, habt ihr euch 'nen Eintrag mit ganz ganz viel Futter verdient :-) In meiner Gemüsekiste von letzter Woche war 500g frischer Spinat, das klingt wenig, ist aber ein riesiger Beutel voll! Das heisst also: Diese Woche war ich Popeye.

Dennoch wurde auch gebacken, dabei habe ich mich am Schokoladenkuchen aus "The Joy of Vegan Baking" orientiert. Gepimpt wurde das ganze mit einer Creme aus Hulala und Alsan, getoppt mit Bananen.

Schokokuchen mit Bananen
Ich habe eine Minibackform, das Rezept ist allerdings für einen großen Kuchen gedacht.
Im  totallyveg-Blog wurde das Rezept schon mal aufgelistet, deshalb hier Claudis Auflistung:

http://totallyveg.blogspot.de/2010/03/einfacher-schokokuchen.html


200 Gramm Mehl
150 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
30 Gramm Kakaopulver
1 Teelöffel Natron / Speisesoda (= 5 Gramm) 
1/2 Teelöffel Salz
80ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
1 EL Essig, z.B. Apfelessig
250ml Wasser


Zwei Tage später habe ich daraus einen Marmorkuchen gemacht, die erste hälfte ohne Kakaopulver einfüllen, dann Kakaopulver hinzu und das ganze mit einer Gabel verquirlen, so dass das berühmte Marmormuster entsteht.


Veganes aus dem Supermarkt

Ich habs schon öfter gehört, aber erst jetzt getestet: Der Apfelstrudel von Coppenrath & Wiese ist vegan. Grandios, denn mein Freund und ich lieben dieses Zeug und so einigen wir un immer öfter auf einen gemeinsamen veganen Weg.
Zusammen mit SoYeah Vanille, die jetzt endlich Einzug in meinen Biosupermarkt gefunden hat, und dem Bio-Erdbeersorbet vom Rewe ein echter Hingucker für faule Tage.


Da ich eine von den glücklichen bin, die 2 Biomärkte um die Ecke hat (Denn's und Alnatura) habe ich im Denn's eeeeendliche eine vegane Fertigpizza entdeckt. Ich bin manchmal faul oder einfach nur hungrig, meist futtere ich dann Reste vom Vortag (Leute, besorgt euch luftdichte Dosen!), aber so ne geile Pizza klingt super.
Hat die schon mal einer von euch getestet?
Ich bin ganz gespannt, ob sie mir schmeckt.

Das NoGo der Woche:
In Essig eingelegter Tofu. Der sah so mozarellamäßig aus und ich dachte, ich investiere mal 4 Euro in Tofu, um zu sehen ob der dann geiler schmeckt. Aber dieses Kräuter der Provence Zeug war nicht lecker, nein nein. keine Ahnung welche Marke, aber ihr erkennt ihn an der Mozarellaform und dem Preis. Spart euch das Geld...

Investition der Woche:
Ein Entsafter und ein scharfes, gutes Messer. Irgendwie gehört beides zu Dingen, die man als Veganer irgendwie haben sollte. Gerade, weil ich nicht wusste, wie ich das Pensum meiner Biokiste bewältigen sollte, habe ich mich entschieden einen Entsafter zu kaufen. da die Dinger gut und gerne 200 Euro kosten können habe ich Amazon durchstöbert und einen mit tollen Bewertungen gefunden und auch noch heruntergesetzt auf 65,- :-)

Er kam schnell und war seinen Preis wert (oder er wäre auch mehr wert gewesen). Jedenfalls wird bei mir jetzt jeden Tag Gemüse und Obst verarbeitet, was mich in Windeseile zur Energiebombe gemacht hat. Jetzt mal ohne Witz: Man merkt es! Wichtig ist es auch Gemüse zu verarbeiten, denn Obst allein hat viel Zucker - Gemüse sind die wahren Energiebomben. ;-)

Sonstige Leckereien

Ich habe den Spinat reichlich zu nutzen versucht, der Auflauf sieht zwar nicht so lecker aus, war geschmacklich aber super!

Bärlauchnudeln mit Brokkoli und Spinat
Allerleiauflauf mit Hefeschmelz & Tofu
Highlight der Woche:

Diese Woche habe ich aktiv nach einem Ventil für den Stress gesucht, den ich in letzter Zeit so habe. Und da ich ja nun Gassigeher im Tierheim bin dachte ich: "Das hilft bestimmt!"
 Und siehe da, ich bekam einen neuen Gassigehkumpel. :-) Er ist Riesentier, aber absolut lieb zu allem und jedem. Seitdem war ich fast jeden Tag dort um 2 Stunden mit ihm durch Wald und Wiese zu preschen! Vegan sein ist schön und gut, aber gibt es noch etwas, was man aktiv für Tiere tun kann? Mit 2 Jobs, Studium und Umzug um die Ohren finde ich: jeder kann das :)
Das "Dankeschön!" bekommt man umgehend! 
Mein Kumpel Zwergi
Spielen in der Sonne, hurray!
Achja: Ostern wurde in diesem Blogeintrag rigoros ignoriert, da ich das ganze Wochenende arbeiten musste: bäh. Außerdem finde ich dieses lämmeressende und eiervernichtende Fest irgendwie makaber. ;)
Trotzdem: Schöne Ostern!

Kommentare:

  1. Hi! Hab die Pizza vor Ewigkeiten probiert. Die Vurst und der Teig waren recht gut, aber das Gesamtpaket war nicht stimmig für den Preis. Hab sie mit Rucola und Hefeflocken gepimpt.
    Welchen Entsafter hast Du denn gekauft? Ich überlege Philips oder Bosch zu kaufen... Bist Du mit Deinem zufrieden?
    Spinat liebe ich. Hab Popeye als Kind immer beneidet und fand es unglaublich, dass es Spinat in Dosen gab ;).
    Liebe Grüße fraujupiter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Frau Jupiter!

      Argh, also werde ich noch ein paar Extrazutaten auf die Pizza schmeißen, vielen Dank für den Tipp!

      Ich hab einen Entsafter von Braun:
      http://www.amazon.de/Braun-MP-80-Multiquick-Entsafter/dp/B004GUO9RK/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1333993274&sr=8-4
      Bisher bin ich echt zufrieden, Karotten, sellerie und Co. saugt er auf wie nichts! :)

      Spinat ist schon toll, aber für die nächste Woche hab ich erstmal genug :D!

      Löschen
  2. Zu Ostern sollte es ja schließlich auch nicht um Lämmer- & Eieressen gehen.. aber das ist den meisten ja egal.. :(

    AntwortenLöschen
  3. schöner Beitrag, vor allem das Ende gefällt mir :)
    Bin auch ein Tierheim-Gassi Geher :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci <3

      Das Gassigehen ist super, mache es nun seit ein paar Wochen, ich weiß nicht wer mehr davon profitiert: ich oder der Hund :-)
      Es macht riesigen Spaß!

      Löschen
  4. ein süßer kleiner vier-beiner :)
    wie läuft das eigentlich versicherungstechnisch wenn man sich als gassi-geher anbietet?

    und zu ostern: so wie heutzutage ostern "gefeiert" wird, hat es ja auch rei ngar nichts mti dem ursprünglichen sinn zu tun. damit meine ich nicht den christlichen ursprung.
    den viel älteren, vorchristlichen sinn an ostern kann man auch tierfrei sehr schön feiern. :)
    längere, hellere tage, die erde wird wieder fruchtbarer, der winter geht, durch die osterfeuer vertrieb man früher die bösen geister... :)

    lieben gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns im Tierheim in Mainz muss man Vereinsmitglied werden, um versichert zu sein. D.h. wenn der Hund einen anderen Hund beisst, Menschen beisst oder einen Verkehrsunfall verursacht haftet das Tierheim.
      Für eventuelle "eigene Blessuren" muss man selbst haften. Ich kenne aber keinen Fall.

      Osterfeuer ist toll, das hab ich damals auch immer gefeiert!

      Löschen
  5. hey sherry!

    hast du die pizza mittlerweile mal ausprobiert? *neugierig* ne vegane "fertig-pizza" fände ich schon cool, wenns mal schnell gehen muss.. xD

    das mit dem hundi finde ich auch voll super, hab ich mir auch schon überlegt! muss mir mal das tierheim im nachbarort angucken, irgendwas machen in der richtung würd ich sehr gerne.

    viele liebe grüße!!
    sabrina

    p.s. ich hab dir im fb nochmal geschrieben, wenn du magst, können wir uns nä. woche mal treffen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Ja, ich hab die olle Pizza neulich mal ausprobiert und mit einem "Okay" befunden. War jetzt nicht das Highlight meines Lebens, aber schon okay. Ich hätte es für den stolzen Preis gut gefunden, wenn veganer Käse oder Hefeschmelz drauf gewesen wäre. Bevor man sie in den Ofen schiebt sollte man 2 kg Salz draufschütten! :D

      Wegen dem Treffen schreib ich dir morgen mal bei facebook, wir können ja zusammen in den edelkiosk gehen und veganen kuchen schlemmen! :))

      Löschen
    2. huhu!

      *lol* okeeee, na dann werd ich sie einfach mal testen und deinen tipp mitm salz beherzigen xD

      ja, sehr gerne!! freu mich ^^

      Löschen
  6. Hey,
    schöner blog. Ich würde mich gerne an dem Schokoladenkuchen probieren.
    Verrätst du noch, wie du die Creme aus Hulala und Alsan gemacht hast...

    Danke, Joe

    AntwortenLöschen

Seiten

Follower