Donnerstag, 26. April 2012

Ein guter Tag ist ein Cupcaketag!

Hello Ladies,

gestern war ich endlich mal im Edelkiosk in Frankfurt, das erste vegane Café der Stadt. Da bin ich ja schon fast optimistisch, dass es in Mainz auch bald so etwas geben wird!
Der Kuchen (ich hab gleich mehrere Stücke gegessen) war unglaublich lecker und man kann auch noch Supernintendo zocken! yay!
Falls ihr also mal in Frankfurt seid, geht da hin, aber sagt mir vorher bescheid, ich will mit! :)

Dennoch, auch bei mir hat es in der Küche wieder mal einiges leckeres gegeben, das will ich euch natürlich nicht vorenthalten!

Bananen-Schoko-Cupcakes mir Schokofrosting

Want some of this?
Das braucht man:
Soviele Choco-Chips wie ihr wollt
(Tipp!!! ich werfe immer Blockschokolade in den Mixer, die ist vegan [Backabteilung] spart euch die teuren Schokochips)
1 Banane

1 Cup Soyamilch
1 Teelöffel Apfelessig
1 1/4 Cups Mehl
2 Esslöffel Stärke oder Soyamehl
3/4 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Salz
1/2 Cup Margerine oder 1/3 Cup Öl
3/4 Cup Zucker
Vanillearoma (Dr. Oetker ist vegan)

Banane zerdrücken und mit allen flüssigen Zutaten vermischen. Zucker hinzugeben und weiter rühren, dann alle trockenen Zutaten sowie die Schokolade hinzugeben.
In Förmchen füllen und bei 180* ca 20-22 Minuten backen.

Frosting
150g Alsan (oder eine Pflanzenmargarine eures Vertrauens)
Etwas Puderzucker
Gewöhnliches Kakaopulver
50g Palmin Soft (Gibt's beim Rewe) für den Halt, kann auch weggelassen werden

Die Zutaten mit einem Handmixer gut schaumig schlagen (nehmt so viel Kakao und Puderzucker wie es euch beliebt) am Anfang schmeckt das Frosting etwas körnig, das legt sich aber. Mit Tülle oder Garnierspritze auftragen und gut gekühlt lagern!

Vegan abnehmen ist hier eher Nebensache ;-)
Ich habe übrigens in Darmstadt ein veganes Restaurant gefunden. mein Studium findet in Frankfurt und Darmstadt statt. Ich werde nächste Woche dort essen und freue mich schon unendlich darauf!

Additional:
Vapiano ist ja unglaublich beliebt und irgendwie geht jeder dort hin. Falls eure Freunde euch dort mal mit hinzerren, hier alles was ihr dort essen könnt.

Die erste PA enthielt diese Antwort:

"Unsere Pasta wird lediglich aus Hartweizengrieß und Wasser hergestellt und ist für die vegane Ernährung geeignet.
Als Sauce empfehle ich Ihnen die Promodoro, Promodoro e Spinachi, Arrabiata, Promodoro e Rucola, Alio e Olio oder Fresco e Basilico.

Alle diese Gerichte können Sie bedenkenlos genießen.
Des Weiteren kommt auch die Tomatensuppe und die Antipasti Bruscetta, sowie der Insalata Mista mit Balsamicodressing geeignet.

Zur Zeit ist die Pizza noch nicht vegan, da im Teil eine geringe Milch und Ei enthalten ist. Dies wird jedoch in absehbarer Zeit umgestellt."

Ein paar Wochen später bekam ich diese Mail:

"Liebe Frau Heise,

vielen Dank für Ihre freundlichen Zeilen.

Das Thema Lebensmittelallergien liegt uns sehr am Herzen. Um mehr Produkte für Allergiker bzw. Menschen die sich einer besonderen Ernährung anschließen möchten anbieten zu können, haben wir die Rezeptur des Pizzateigs ohne Ei und Milch in 2011 in verschiedenen Restaurants getestet.  Der Test ging positiv aus, so dass wir ab 1.1.2012 die Rezeptur standardmäßig umstellen konnten.

Wenn Sie das nächste Mal in einem Vapiano zu Gast sind, sollten Sie also bedenkenlos unsere krosse Pizza genießen können. Ich würde Ihnen jedoch empfehlen, sich vorher, durch Rücksprache mit dem Pizzabäcker noch einmal zu versichern, ob die neue Rezeptur schon umgesetzt wird.

 Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Zur Unterstützung sende ich Ihnen noch eine spezielle Empfehlung für Veganer. Diese beinhaltet ausschließlich Gerichte ohne tierische Produkte.
 
Bei weiteren Fragen können Sie jederzeit auf mich zukommen.
Mit freundlichen Grüßen"

Wenn schon kein Service im Restaurant, in der Verwaltung scheint er echt gut zu sein! ;-)

Kommentare:

  1. wow, deine cupcakes sehen immer soooooooo toll aus, wahnsinn! *-*
    der vapiano hinweis ist klasse, lieben dank dafür <3
    viele liebe grüße und ein tolles, sonniges we wünsch ich dir!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch sehr verliebt in meine Cupcakes. Zum Glück verschenke ich immer viele, dadurch bin ich eben kein Vegan Fatty. Wäre mal schön zu beweisen dass Veganer auch fett werden können! ;)

      Löschen
    2. xD Ich dachte auch immer, als Veganer geht das nicht, aber es gibt ja sooooooo viele tolle Kuchen, Muffins, Cupcakes und und und, wenn man sich da net zu beherrschen weiß, dann kann man bestimmt auch davon dick werden^^

      Löschen
  2. Hey,
    ich war vorgestern bei Vapiano. Einfach, weil ich da weiß, was vegan ist und nicht hundertmal nachfragen muss. Aber irgendwie bin ich nicht gemacht für diesen stressigen Laden. Selbstbedienung gepaart mit Mensaflair... und kochen kann ich mir die simplen Saucen, die für uns Veganer geeignet sind, selbst. Dann würde ich lieber einen von deinen Cupcakes nehmen :-)
    Aber wenn man mal essen gehen will, bleibt in Mainz nun mal nicht sonderlich viel Auswahl.
    Und ich find es echt gut, dass sie den Teig umstellen, das muss man ihnen lassen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch nicht so sehr der Vapiano Fan. Das Essen finde ich gut, aber wie du schon sagst - Servicewüste.
      Aber wenn nicht viel los ist, kann es dort auch mal ganz nett sein :-)

      Ich hoffe, das wird bald mal was mit dem Kaffeetrinken. Mit dem Feechen (kommentar über dir) war das auch geplant.
      Einfach mal machen!

      Löschen
  3. Woaah ich liebe Cupcakes! *.*
    Habe vor Kurzem auch ein Rezept auf meinem Blog gepostet, aber der war Himbeer Vanille ;)
    Und sehr süßen Blog hast du da!
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich steh auf Himbeeren!
      Ich werde sie definitiv mal abchecken. Mein neuer Favorit ist Rhabarber. Das Zeug in Kuchen und Co. grüßt meine Hüften!

      Löschen
  4. Jummi, die Cupcakes klingen toll. Ich glaube die mache ich demnächst für meine Freunde :)

    AntwortenLöschen
  5. für wieviel cupcakes ist den die mengenangabe gedacht ?

    AntwortenLöschen

Seiten

Follower