Montag, 2. April 2012

Die kleinen Erfolge!

Die Freundin, die Sojamilch im Kühlschrank stehen hat, damit ich bei ihr was trinken kann, mein Freund, der sich entscheidet ab sofort weniger Fleisch zu essen. Irgendwie und ohne, dass ich aktiv daran arbeite, tut sich doch etwas! Ewig habe ich gelesen, als Veganer gäbe es nichts schlimmeres als missionarisch vorzugehen. Begeisterung, statt Abschreckung soll helfen Veganer und die vegane Ernährung zu etablieren, doch leider sind die Früchte, die diese Arbeit tragen soll, nicht immer sichtbar. Doch ich bin ja auch vegan geworden, obwohl mir bewusst war, dass die Rewe-Fleischtheke noch genauso groß bleibt, kleine Veränderungen sind eben nicht immer sichtbar, jedoch immer vorhanden.

Mein Highlight der Woche war das Treffen mit einigen Veganern aus Mainz. Ich kenne überhaupt keinen Veganer und so war es erfrischend so viele wirklich nette Leute auf einen Haufen zu treffen. Und wer träumt nicht davon:
Eingeladen zu sein und (anstatt nur sein eigenes mitgebrachtes Zeugs) einfach alles essen zu dürfen?

Ich persönlich hab mir vor kurzem das Buch "Vegan Pie in the Sky" zugelegt, denn ich hab schon alle anderen Bücher der Reihe.

Gemacht hab ich den "She's my Cherry Pie":

Das Rezept entnehmt ihr am besten dem Blog von Mary, die den Pie auch schon mal gemacht hat :-)
http://goveganbehappy.blogspot.de/2012/03/mein-erstes-mal-shes-my-cherry-pie.html

Letzte Woche hab ich beim Lidl ein aktuelles Produkt gefunden, nämlich die "Bärlauch-Bandnudeln". Ich kann sie nur empfehlen!
Unten getestet mit Brokkoli-Sahne-Soße :-)


Ich habe übrigens bei Oreo-Keksen angefragt, warum diese in den USA vegan sind, in Deutschland jedoch nicht. :-( Bekommen habe ich zwar keine Antwort auf meine Frage, dennoch diese Antwort:



Sehr geehrte Frau ***, 
vielen Dank für Ihre Nachricht zu unseren Oreo-Keksen. Gern gehen wir näher auf Ihr Anliegen ein.
Es ist richtig, dass unsere Oreo Kekse nach derzeitigem Produktionsstatus nicht für eine vegane Ernährungsweise geeignet sind. Es tut uns leid, dass Sie enttäuscht darüber sind, dass das Produkt damit nicht Ihren Ernährungsvorgaben entspricht.
Unsere Produktentwicklung arbeitet derzeit an einer Rezepturänderung. Die Produkte mit geänderter Rezeptur werden voraussichtlich im Laufe diesen Jahres erhältlich sein. Ob die Produkte dann für eine vegane Ernährung geeignet sein werden, können wir zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht sagen.
Wir danken für Ihr Interesse an Oreo.
Bei Rückfragen stehen wir gerne wieder zu Ihrer Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

KRAFT FOODS DEUTSCHLAND

Können wir hoffen? Wohl eher nicht. :/

Kommentare:

  1. ach ich wünschte Oreo wären vegan T.T Ich hab Oreo immer geliebt..besonders die mit Schokocreme ='(( Naja vielleicht kann mir ja mal jemand welche aus Amerika mitnehmen.. ^^

    Bin ich froh, dass ich recht viele Veganer kenn und auch andauernd neue kennen lerne heheh freut mich, dass du jetzt auch ein paar kennen gelernt hast ;DD

    AntwortenLöschen
  2. Yeah, da konntest du dem Buch aber nicht lange widerstehen, was? :D Und, wie ist deine Pie geworden? Und danke fürs verlinken! :*
    Mir fehlt noch das Cupcake-Buch, meinst, das lohnt sich auch noch? (warum frag ich eigentlich *hust*)
    Achja die Kate hat vegane Oreo-Verschnitte gefunden:
    http://trying-to-be-a-good-girl.blogspot.de/2012/03/hurra-ich-habe-vegane-oreos-gefunden.html
    Vielleicht stillt das deine Oreo-Lust ein bisschen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Lassen sich auch sehr gut selbst backen:

    http://koch.germanblogs.de/archive/2011/12/10/rezept-fuer-vegane-oreo-kekse.htm

    AntwortenLöschen

Seiten

Follower