Mittwoch, 15. Februar 2012

Cupcakes ready to rock your kitchen!

Ich habe sie erschaffen... Die absolut leckersten Cupcakes ever!
Nun ab in die Küche mit euch und backt dem Omnivoren die Geschmacksknospen wund!
Ein Teil meiner Cupcake Armee!

Apple-Cinnamon-Cupcakes
Mein Freund hat sie als sehr lecker befunden, obwohl er kein Veganer ist. Ich nenne sie den Terminator der Cupcakes. Oh mein Gott, die Förmchen sind der Knüller :-)


Zutaten:
1 Cup Soyamilch
1 Teelöffel Apfelessig
1 1/4 Cups Mehl
2 Esslöffel Stärke oder Soyamehl
3/4 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Salz
1/2 Cup Margerine oder 1/3 Cup Öl
3/4 Cup Zucker
Vanillearoma (Dr. Oetker ist vegan)
1/2 Teelöffel Zimt
1 Apfel (Am besten ist Granny Smith!)

Die Zubereitung ist Easy...
Ofen auf 180 Grad vorheizen,
Erst alle flüssigen Zutaten plus Zucker in eine Schüssel geben und so lange rühren bis sich der Zucker etwas verbunden hat. In einer anderen Schüssel alle trockenen Zutaten zusammenmischen und unter ständigem Rühren der Rührmaschine den flüssigen Zutaten zugeben.
Förmchen 2/3 befüllen und für 20-22min in den Ofen geben, vom Blech nehmen und gut auskühlen lassen!

Banana-Blueberry-Cupcakes




Zutaten:
2 reife Bananen
1 1/4 Cup Mehl
1/4 Teelöffel Natron
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Salz
1/3 Cup Öl
2/3 Cup Soyamilch
Vanillearoma

Für den Blaubeerteil:
3/4 Cup Blaubeeren (gefroren)
Etwas Agar-Agar
Etwas Zucker

Und so geht's:
Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Bananen matschen und mit allen flüssigen Zutaten mischen. In einer anderen Schüssel die trockenen Zutaten mischen und unter ständigem Rühren die trockene Masse der nassen zugeben. Muffinförmchen 2/3 befüllen, aber noch nicht in den Ofen geben!
Auf dem Herd die Blaubeeren erhitzen. Nach Gefühl Zucker und einen Teelöffel Agar-Agar hinzugeben. Etwas köcheln lassen. Das Ganze in ein Sieb geben, so dass der größte Teil der Flüssigkeit abläuft. Mit einem Teelöffel auf jeden ungebackenen Muffin einen Teelöffel geben. Das Ganze dann 20-22min in den Ofen.

Das vegane Buttercreme-Frosting

Ohne Frosting kein Cupcake!
1/2 Cup Palmin
1/2 Cup Margerine (Alsan ist klasse!)
2 Packungen Puderzucker
Vanillearoma
evtl. Lebensmittelfarbe

So geht's!
Palmin bei gaaaaaaaanz niedriger Temperatur flüssig werden lassen und mit der weichen Margarine mischen. Aroma und nach und nach den Zucker hinzugeben. Wenn es sich gut formen lässt, ist es fertig! Spritzbeutel oder -Düse und los geht's!

Jetzt seid ihr sicher alle schon ganz hungrig, das ist die Rache für eure grandiosen Rezepte! :)

Kommentare:

  1. Da hat die Hälfte gefehlt ^^ also nochmal:
    Menno >:( Ich muss noch 15 kg abnehmen und du postest DAS!! Ich bin heilfroh, dass wir nicht alle Zutaten da haben, sonst würd ich schon in der Küche stehen :P Spätestens nächste Woche werden sie aber nachgebacken. :) PS: Wo hast du die tollen Förmchen her? :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ja geht mir ähnlich. Deswegen verschwenke ich die meisten! ;) Die Förmchen waren ein Riesenzufall, ich hab sie aus nem Laden für Kinderspielzeug, da gabs so Kindergeburtstagsartikel. Aber 12 Förmchen kosten 5 Euro! Irre teuer!

      Löschen
  2. wow wie lecker das aussieht.. ich muss backen ich muss backen, ich muss backen :-))

    AntwortenLöschen
  3. die sehen echt suuuuuuuuuper geil aus, wunderschön hast du das gemacht! <3

    viele liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine Arbeitskollegen haben sich darüber hergemacht, yay! ;)

      Löschen
  4. Wow, sehen die toll aus!
    Leider krieg ich das mit der Deko nie nie nie so toll hin, waah.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach mit ein bisschen Übung klappt das schon. Ich bin kein Spritztütenfan, und hab deshalb so eine Garnierspritze:

      http://www.amazon.de/Kaiser-769066-Patisserie-Einhand-Garnierspritze-Kunststoff/dp/B003EA9XU6/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1329733577&sr=8-1

      Löschen

Seiten

Follower