Freitag, 10. Februar 2012

Bang, Bang, Bang! It's Cookie Time again!

Ihr lieben Cookie-Junkies,

da derzeit bei mir absoluter Prüfungsstress ist, backe und koche ich praktisch ununterbrochen um meinem bösen Schreibtisch zu entfliehen. Diesmal habe ich etwas kräftigere Cookies im Angebot, aber seht selbst :)

Apple-Cinnamon-Cookies
Sie sind großartig! Die Omnis haben fast alle gefuttert :)



1/2 Cup - Brauner Zucker
1/4 Cup - Weißer Zucker
2/3 Cup - Öl (Sonnenblumen zum Beispiel :))
1/4 Cup - Milch (Soja, Hafer, Mandel, völlig egal)
2 Teelöffel - Vanillearoma (Dr. Oetker und und RUF sind vegan)
1 1/2 Cup - Mehl
1/2 Teelöffel - Natron (im Notfall auch Backpulver)
1/2 Teelöffel - Salz
1 klein geschnittener Apfel (im Idealfall sauer)
Zimt

Step 1:
In einer Schüssel braunen und weissen Zucker zusammengeben, dann das Öl und die Milch hinzufügen. Das ganze dann 2min mit der Hand rühren. Es ist wichtig, dass ihr es lange macht, damit eine karamelisierte Masse entsteht.

Step 2: 
Gebt nachher alle trockenen Zustaten und den Zimt hinzu.

Step 3: 
Der Teig wird jetzt recht fest sein. Hebt nach und nach die Apfelstücke unter.

Step 4: 
Die Cookies zu Ping Pong Bällen formen und auf Backpapier plattdrücken. Danach für 9-10min in den Backofen (175Grad). Die Cookies gute auskühlen lassen und erst nach ca 5 Stunden in eine Dose füllen, sonst werden sie wieder matschig! :)


Schmecken-wie-Corny-Cookies
So nannte ein omnivorer Freund diese Cookies. Tatsächlich sind die blöden Supermarkt-Cornys nicht vegan (außer die ohne Schokolade). Endlich hab ich den Riegel erfolgreich kopiert!


2 Cups Haferflocken (ich habe zur Hälfte normale und zur Hälfte ganz feine genommen)
1 2/3 Cups Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
3/4 Teelöffel Salz
1 1/2 Cups Zucker
2 Esslöffel geschrottete Leinsamen (falls ihr keine im haus habt besorgt euch welche, sie sind supergesund!)
2/3 Cup Pflanzenmilch nach Wahl
2/3 Cup Öl
1 1/2 Cups Vanillearoma oder -Extrakt
3/4 Cups Chocochips oder gehackte Blockschokolade
Eine große Hand voll Studentenfutter

Step 1:
In einer Schüssel Zucker, Öl, Vanillearoma, Leinsamen und die Milch mischen. Das Ganze dann 2min mit der Hand rühren.

Step 2: 
Mischt in einer anderen Schüssel alle trockenen Zutaten ausser die Schokolade und das Studi-futter.

Step 3: 
Den Inhalt der trockenen Schüssel langsam in die andere geben und dabei gut rühren. Danach Chocochips einfügen. Studentenfutter in den Mixer oder mit einem großen Messer kleinhacken. Wenn ihr Finger mitabschneidet ist es leider nicht mehr vegan, also seid vorsichtig!

Step 4: 
Die Cookies zu Ping Pong Bällen formen (Wenn der Teig das nicht ohne zu kleben mitmacht, fügt mehr Mehl hinzu, sonst zerlaufen sie im Ofen!) und auf Backpapier plattdrücken. Danach für 8min in den Backofen (175Grad). Die Cookies auskühlen lassen und am besten noch warm verdrücken.

Blueberry-Breakfast-Cookies
Nicht zu süß, perfekt für die Uni und als Denkanstoß in schweren Zeiten! Are you sad? Take a cupcake...ähm, Cookie!

Sehen etwas gruselig aus, schmecken aber super herzhaft!

Zubereitung genauso wie die Corny-Cookies, nur anstatt der Chocochips gebt ihr gefrorene Blueberrys hinzu!
Ihr müsst etwas mehr mehl nehmen, da die Blaubeeren viel Flüssigkeit abgeben.
Wieder Bällchenformen und plattdrücken und dann bei 175 Grad etwa 11 Minuten in den Ofen!

Ich habe noch eine Puderzucker-Zitronen Glasur darübergemacht (3EL Zitronensaft und so lange Puderzucker bis eine weisse Creme entsteht!)
Dieses wunderbare Buch bildet die Grundlage vieler meiner Rezepte und ich empfehle es jedem, der mit Cup-maßen und englischer Sprache zurechtkommt :-)


Und jetzt zeigt euren Freunden wo der vegane, leckere Hammer hängt!

Kommentare:

  1. Ganz toll gemacht! Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, weniger Süßkram zu essen, weil mir der vegane viel besser schmeckt, als der normale früher. Das wird dann wohl nichts. :-/
    Nachher werden die Zutaten gekauft und dann backe ich deine Banana-Walnut- und die Apple-Cinnamon-Cookies nach. :-)
    Perfekt für einen DVD-Abend! Danke für die vielen Rezepte, du hast dir da echt viel Mühe gemacht! :-)

    LG, Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, mit den zwei Sorten hast du dir aber auch meine Lieblinge ausgesucht. Diese Zitronenglasur schmeckt auf den Apple-Cinnamon-Cookies übrigens auch super! Berichte mir ob sie dir geschmeckt haben :)

      Löschen
    2. Das werd ich machen! Am Sonntag wird wohl Backtag sein, kanns kaum erwarten! :-)

      Löschen
  2. Du und Dein Blog wurden in http://veggie-blogger-network.blogspot.com/2012/02/vbn-updates.html integriert :-)

    AntwortenLöschen
  3. Feeeeeeeeertig!! :-) Die ganze Wohnung duftet nach Cookies! Sie sind wirklich wahnsinnig lecker geworden, ich muss mich schon beherrschen, nicht ständig zu naschen! ;-) Besonders die Banana-Walnut-Cookies haben es mir total angetan, die sind echt super! Ich stell sie mir auch lecker mit Cashews und weißen Schokotropfen vor, mhhh. Dein Rezept hab ich auch direkt mal auf meinem Blog verlinkt - und nun muss ich weitermampfen... yummie! :-)

    AntwortenLöschen

Seiten

Follower